Around the World vs. One Way Ticket

Natürlich haben auch wir uns so unsere Gedanken gemacht, wie wir Reisen wollen. Da wir nicht mit dem eigenen Fahrrad oder Auto um die Welt reisen, bleibt neben den eigenen Füßen, Rucksack und Zelt noch das komfortable Flugzeug. Für Weltreisende gibt es hier viele verschiedene Angebote für Around The World Trips und Tickets, wobei man sagen muss, dass am Ende noch zwei Flug-Allianzen nämlich Star Alliance und One World für ein einigermaßen flexibles Around the World Ticket in Frage kommen. So eine Ticket hat Vor- und Nachteile.

+ Man kommt auf jeden Fall wieder zurück nach Hause.
+ Man hat bereits vorher das Flugticket bezahlt und behält die Kosten einfacher im Überblick.
+ Man kann Flüge kostenlos oder für einen geringen Betrag einfach umbuchen.

– Man hat immer im Hinterkopf, wann der nächste Flug wohin geht.
– Das Ticket ist max. 12 Monate gültig
– Auch wenn das Ticket Flexibilität verspricht, muss ich mich an die grundsätzliche Reiseroute halten, damit die Kosten nicht explodieren.
– Weicht man von den Standard-Routen ab, wird es schnell sehr teuer!

Spätestens nach den ersten beiden Angeboten für das Around the World Ticket mit unserer Wunschroute, war klar: Wir fliegen One Way. Und warum sollten wir uns auch plötzlich mit so einem Ticket festlegen, wenn wir alles andere aufgegeben haben?

Auch wenn es viele Länder gibt, in denen ein Weiter- bzw. Rückflugticket verlangt wird, denken wir dass dies ein durchaus leicht lösbares Problem darstellt und wir mit der One Way Ticket Variante gut fahren bzw. fliegen werden. Wir bleiben so viel flexibler ohne dabei auf irgendwelche Meilen achten zu müssen und außerdem gibt es ja noch andere Verkehrsmittel wie Bus, Bahn und Schiff mit denen wir reisen können.

Das erste Ticket haben wir knapp 2 Monate vor dem Abflug gekauft: One Way und Non Stop von Berlin (Deutschland) nach Ulan Bator (Mongolei) für € 396,- inkl. Steuern. Hinzu kommen dann natürlich noch die Gebühren für das Visum (€ 60,- für einmalige Ein- und Ausreise + € 40,- Expresszuschlag für alle, die 1 Woche nach der Hochzeit starten und noch schnell den Namen geändert haben ;-))

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: