Richtung Norden

Unser Heimaturlaub in Österreich ist schon wieder vorbei. Drei Wochen hatten wir Zeit uns zu reorganisieren, die Zeit als Familie zu verbringen und unseren nächsten Trip zu planen. Jetzt ist unser Campervan wieder vollgepackt und gerüstet für die Nordroute. Unser Ziel: Norwegen, besser gesagt die Lofoten.

Diesmal habe ich wieder eine Packliste geschrieben. Das macht die Planung für mich etwas einfacher. Norwegen ist teuer und deshalb haben wir einiges an Vorräten mitgenommen. Auch an Equipment haben wir so einiges dabei. Wanderrucksack, Kinder-Kraxe, Zelt und Gummistiefel nehmen tatsächlich mehr Platz in Anspruch als Neoprenanzug und Surfboard, welche wir auf diesem Trip daheim gelassen haben. Wir wollen wandern gehen auf den Lofoten. Das können wir im Gegensatz zum Surfen auch zu dritt zusammen machen.

Wie schon bei unserem ersten Roadtrip werde ich den Campervan zu unserem Zielort fahren und Stefan fliegt dann hinterher. So können wir die Zeit oben in Norwegen maximal ausnutzen.

Ich fahre allerdings nicht allein mit Finn. Das erste Teilstück von Innsbruck nach Hamburg wurde ich von meiner Schwester Andrea begleitet. In Hamburg ist dann Andi, ein guter Freund, eingestiegen. Er wird bis Trondheim mitfahren. Finn muss also viel hinten sitzen. Er findet das zwar nicht so cool wie vorne sitzen, aber da muss er jetzt durch. Ich freue mich über die Begleitung und mit zwei Fahrern ist man auch deutlich flexibler als allein.

 

 

 

 

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: